Schornsteinfegerinnentreffen 2018 zu Gast beim LIV RLP

Zum 21. Mal haben sich Schornsteinfegerinnen aus ganz Deutschland zum traditionellen Jahresmeeting getroffen. Dieses Jahr in der Schornsteinfegerschule in Kaiserslautern, die über vier Tage fest in der Hand von rund 30 Schornsteinfegerinnen war. Sandra Flügger und Christine Jodl-Reis aus Rheinhessen hatten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das am Freitag mit einer Führung in den unterirdischen Brauereikellern der Stadt Kaiserslautern begann. Die Mädels ließen keine Gelegenheit aus, sich überall in ihren Zunftuniformen zu zeigen, so auch beim Besuch im Ausflugslokal „Bremer Hof“.

Schornsteinfegerinnentreffen 2018 zu Gast beim LIV RLP

 

Schornsteinfegerinnentreffen 2018 zu Gast beim LIV RLP

Denise Junker

 

„Seit meinem 12. Lebensjahr wusste ich, dass ich Schornsteinfegerin werden will“, erzählt Denise Junker aus Delmenhorst, die den weitesten Anreiseweg hatte. Bei einem Projekt in ihrer Schule lernte sie ihren späteren Lehrmeister kennen. Die Gesellenprüfung absolvierte sie als Prüfungsbeste und „zwischenzeitlich bin ich im Prüfungsausschuss der Innung Oldenburg“, so sprudelt es aus ihr voller Begeisterung heraus. Denise nahm zum zweiten Mal am Schornsteinfegerinnentreffen teil.

 

 

Schornsteinfegerinnentreffen 2018 zu Gast beim LIV RLP

Petra Ittlinger

Zum 18. Mal dabei, zählen die fünf Mädels aus Bayern zur „Stammbesetzung“. Darunter Petra Ittlinger aus München, Bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegerin in Münchens Innenstadt. Auf das jährliche Treffen, so erzählt Petra Ittlinger, freut sie sich jedes Mal aufs Neue. Vor 21 Jahren sei dies von zwei Bremer Schornsteinfegerinnen ins Leben gerufen worden. Mittlerweile sehen das alle schon wie ein Familientreffen und man telefoniere übers Jahr rege miteinander. Bundesweit könnten es an die 400 Schornsteinfegerinnen sein, die als Gesellinnen, Meisterinnen oder als Bevollmächtigte „ihren Mann stehen“. Das sieht auch Yvonne Drehkopf aus Sachsen-Anhalt so: „Die Gemeinschaft unter den Mädels ist einzigartig“, berichtet sie voller Begeisterung „und wenn ich im Kehrbezirk ein Problem habe, suche ich Rat bei einer meiner Kolleginnen – so zu sagen von Frau zu Frau“.

 

 

Das Internat in der Schornsteinfegerschule des LIV Rheinland-Pfalz war ideale Herberge über das verlängerte Wochenende, an dem es sich Landesinnungsmeister Michael Bauer und sein Stellvertreter Marco Villmann nicht nehmen ließen, die Schornsteinfegerinnen persönlich zu begrüßen.

 

Übrigens: Beim nächsten Treffen im Jahr 2019 geht`s nach Wien – na dann – viel Spaß!

Schornsteinfegerinnentreffen 2018 zu Gast beim LIV RLP